Mitmachen! Miterleben!


familiy
Im Verein ist Sport am schönsten. Bei uns ist das seit mehr als 107 Jahren der Fall. Junge und Ältere, Mädchen und Jungen, Frauen und Männer finden in unserem A09 beste Gelegenheit, ihren Sport zu entdecken und auszuüben. Das Schöne daran: Du bist nicht alleine. Die Gemeinschaft bringt das gewisse Etwas. Ob beim Handball, Lauftreff, Judo oder…. In vielen Abteilungen hast Du die Möglichkeit, hineinzuschnuppern. Irgendetwas wird auch für Dich dabei sein. Also komm vorbei. „Mitmachen. Miterleben!“ ist unser Motto!

Unser neues Zuhause
ist der Tennispark

Die Verschmelzung der LSG 1911 auf A09 ist perfekt. Nun haben wir bessere Möglichkeiten, die gemeinsame Zukunft der Vereinsfamilie weiterzuentwickeln. Wichtiger Termin nach dem Sommerfest vom 13. Juli: Unser traditioneller Ferienkehraus am 24.8.

Im Westen was Neues:Unsere DJK Altendorf 09 und die Lehrersportgemeinschaft (LSG 1911) haben nicht nur Ja zu einer gemeinsamen Zukunft gesagt, auch bei Gericht erfolgte jetzt der Segen zum Verschmelzungsvertrag mit dem Eintrag ins Vereinsregister. Rückwirkend zum 1. Januar 2019 ist LSG auf A09 verschmolzen worden. Worüber sich unsere Vorsitzenden Gerd Etten (LSG) und Michael Stottrop (A09) sehr freuen. Eine Hochzeit für eine bessere Zukunft.

Kooperation seit 2013
Die Tennisabteilung von Altendorf 09 kooperiert seit 2013 mit der LSG und zog damals von der eigenen Platzanlage an der Zollstraße (Bergeborbeck) in den Tennispark der LSG an der Grenze Altendorf-Frohnhausen-Schönebeck, wo es mit der Tennisriege des TV Cronenberg einen weiteren Kooperationspartner gibt.

Wir haben zukunftsorientiert gehandelt“

Gerd Etten, der Vorsitzende der LSG, erklärt: „Die Verschmelzung der beiden Vereine ist erforderlich, da die Mitgliederzahl von LSG in den letzten Jahren durch Sterbefälle und Austritte erheblich gesunken war und daher dauerhaft die Aufrechterhaltung des Betriebs des Tennisparks einschließlich Clubhaus, insbesondere im Hinblick auf eventuelle Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten, für LSG allein nicht leistbar gewesen wäre.“ LSG habe keine nennenswerten Rücklagen und müsste sämtliche Aufwendungen aus dem laufenden Spielbetrieb erlösen. A09 habe wesentlich mehr Mitglieder und daher auch mehr finanzielle Möglichkeiten. „Wir haben daher im Sinne der Mitglieder unseres Vereins zukunftsorientiert gehandelt,“ so Gerd Etten.

„Wir haben endlich eine Heimat, ein Zuhause“

Michael Stottrop, Vorsitzender unseres auf 750 Mitglieder angewachsenen Gesamtvereins DJK Altendorf 09, sieht darin eine Win-Win-Situation: „Durch den Tennispark samt Clubhaus entstehen ganz neue Möglichkeiten, die Zukunft unseres Traditionsvereins weiter zu entwickeln. Wir werden auch für den Stadtteil attraktiver“. Zunächst solle an der Ecke Herbrüggen-/Nöggerathstraße eine Geschäftsstelle eingerichtet werden. „Außerdem haben wir als Gesamtverein, als Verein aus der Nachbarschaft, endlich eine Heimat, ein Zuhause gefunden, wo sich Jung und Alt treffen können.“ Gerd Etten pflichtet bei: „Das ist etwas ganz wichtiges“.

Aus den vorgenannten Gründen gab es in beiden Vereinen eine überwältigende Mehrheit für die „Hochzeit“: insgesamt nur eine Enthaltung und keine Gegenstimmen. Gute Erfahrungen sammelte A09 mit einer Verschmelzung bereits im Jahre 2006, als der ESC Dubois Teil der Vereinsfamilie wurde und das Sportangebot mit einer Judo-Abteilung bereicherte, die aufblühte und heute eine der Säulen in der DJK Altendorf 09 ist.

Vereinsmeisterschaften, Sommerfest und Ferienkehraus
Während nach der Auslosung nun bis zum Finalwochenende am 7./8. September die Tennisparkmeisterschaften ausgetragen werden, steht eine Feierlichkeiten rot angestrichen im Kalender: Am 24. August ist der traditionelle A09-Ferienkehraus mit Fußballtennis-Turnier wieder d e r Treff der nun noch größeren Vereinsfamilie. Der Westen lebt – gut!

Bericht und Fotos zur A09-Versammlung

Erste beginnt
Landesliga-Vorbereitung
mit Abschlussfest

Nicht auf Malle, sondern in unserem Tennispark: Teambuilding bei tropischen Temperaturen

Was war, das war richtig gut. Aber jetzt ist unsere Erste wieder der Zukunft, sprich Saison 2019/20 zugewandt: Mit einem Abschlussfest in unserem Tennispark und anschließender Bootstour auf dem Baldeneysee startete unsere Erste am letzten Juni-Wochenende in die Vorbereitung. Wie gut das Teambuilding ankam seht ihr auf den  Bildern (hier klicken)

Gut gemacht, weiter so!

Unsere Jahreshauptversammlung bestätigt den Vorstand einstimmig
Unser geschäftsführender Vorstand nach der Wahl (v.l.) Andrea Tipp, Michael Stottrop, Gerd Belker, Dennis Schendzielarz, Jens Michel, Brigitte Hox, Markus Brilon und Barbara Reick.

Beste Stimmung bei unserer Jahreshauptversammlung. Der Vorstand erhielt viel Lob und wurde einstimmig wiedergewählt. Doch was ist unser Verein ohne seine treuen Mitglieder. Auch in diesem Jahr konnte unser A09 vielen die Dankbarkeit ausdrücken und sie für langjährige Mitgliedschaft ehren, allen voran Herbert Schmidt, der frühere Handballer ist seit 70 Jahren ein Nullneuner. Zu den Fotos


Ein Fest der guten Laune!
Jedermann II: Alter schützt vor Volleyball-Juxturnier-Sieg nicht!

Zum Text und zu den Fotos vom Volleyball-Juxturnier


Oberbürgermeister Kufen
zeichnet uns als Stützpunktverein
für Integration aus

Integration durch Sport – unser A09 ist engagiert dabei, nicht zuletzt durch die Bildung einer Cricket-Abteilung, in der viele Flüchtlinge eine sportliche Heimat gefunden haben.
Zum Text und zur Diaschau mit 65 Bildern

Mitmachen! Miterleben! Jetzt auch wieder beim Parkour

Tobias Zettelmeyer hat die Trainer-C-Lizenz

Langeweile war gestern – heute ist A09!