Mitmachen! Miterleben!

Im Verein ist Sport am schönsten. Bei uns ist das seit mehr als 107 Jahren der Fall. Junge und Ältere, Mädchen und Jungen, Frauen und Männer finden in unserem A09 beste Gelegenheit, ihren Sport zu entdecken und auszuüben. Das Schöne daran: Du bist nicht alleine. Die Gemeinschaft bringt das gewisse Etwas. Ob beim Handball, Lauftreff, Judo oder…. In vielen Abteilungen hast Du die Möglichkeit, hineinzuschnuppern. Irgendetwas wird auch für Dich dabei sein. Also komm vorbei. „Mitmachen. Miterleben!“ ist unser Motto!

familiy

Erste trainiert unseren Nachwuchs

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am ersten Samstag im neuen Jahr war es wieder so weit. Unsere Handball-Erste machte ihrem Namen als Aushängeschild und Vorbild alle Ehre: Sie trainierte in unserer Sporthalle Bockmühle Spielerinnen und Spieler aus unserem Nachwuchsbereich. Großer Eifer gepaart mit großem Spaß – das unterstrich einmal mehr unser Motto: Langeweile war gestern, heute ist A09, was eindrucksvoll auf den Fotos von Hubert Röser zu sehen ist. Und bestimmt haben die Aktiven unserer ersten Mannschaft neue Freunde gewonnen, die sie im nächsten Landesliga-Meisterschaftsspiel kräftig anfeuern: Am Sonntag, 27. Januar, 18.30 Uhr in der Bockmühle – bei der „Mutter aller Derbys“ SG TuRa Altendorf – A09

Mitmachen! Miterleben!

Oberbürgermeister Kufen
zeichnet uns als Stützpunktverein
für Integration aus

Integration durch Sport – unser A09 ist engagiert dabei, nicht zuletzt durch die Bildung einer Cricket-Abteilung, in der viele Flüchtlinge eine sportliche Heimat gefunden haben. Jetzt erhielten wir neben dem TC Freisenbruch und der HSG am Hallo in der Hüttmann-Halle die Urkunde, die uns als Stützpunktverein des Bundesprogramms zertifiziert. Die Ehrung durch Oberbürgermeister Thomas Kufen war natürlich eine besondere Ehre für uns. Die kleine Feierstunde mit Vertretern vom Essener Sportbund (ESPO) und Landessportbund NRW Ehrung hatte aber nicht nur lobende und erklärende Worte zu bieten: Unsere Judoka um Abteilungsleiter Christian Glowiszyn – sie machen seit vielen Jahren vor, wie Integration durch Sport funktioniert – demonstrierten ihr Können auf der Matte. Auch dafür gab es Applaus.
Hier geht’s zur Diaschau mit 65 Bildern

Mitmachen! Miterleben! Jetzt auch wieder beim Parkour

Tobias Zettelmeyer hat die Trainer-C-Lizenz

Parkour – über Stock, Stein und jedwedes Hindernis wie im Flug athletisch überwinden – das hat unsere DJK Altendorf 09 jetzt wieder im Programm. Am 12.12., 18 bis 20 Uhr, geht es in der Sporthalle Bockmühle los, geleitet von dem neuen C-Lizenztrainer Tobias Zettelmeyer (19).

Die von Zettelmeyers Vorgänger forcierte Umgestaltung der A09-Abteilung in ein Kursangebot hatte nicht den gewünschten Erfolg, insofern springen wir Nullneuner jetzt zurück zu den Wurzeln. „Ein Probetraining bei A09 hat damals auch meine Liebe zu Parkour entfacht“, lädt Tobias Zettelmeyer interessierte Kinder und Jugendliche ein. Er hatte seinerzeit eine Alternative zum Handballsport gesucht und auf Youtube einige Videos gesehen. „Ich begann dann auch außerhalb der Trainingszeiten im Freien zu üben. Und wurde immer besser.“ Der Haken sei gewesen, dass es zu dieser Zeit keine C-Lizenz für Parkour gegeben habe. „Das Motto beim Training war: each one teach one – jeder lehrt jeden.“ Dann hörte der 19jährige von dem Projekt Parkour auf Zollverein, wurde angezogen und erwarb dort in einem Lehrgang die C-Lizenz, von der seine (neuen) Schützlinge profitieren können.
Training ist immer mittwochs, 18 bis 20 Uhr, in einer kleinen Halle der Sporthalle Bockmühle. Telefon:  01573 6170569 (Tobias)

Kontinuität zahlt sich aus

Mit der Wiederwahl unseres Vorstandes durch die Jahreshauptversammlung bewies unser Verein einmal mehr Kontinuität. Und die zahlt sich aus. Unser Traditionsverein von der Bockmühle ist gesund, attraktiv und als Partner gefragt.
Zum Bericht und zu den Fotos hier klicken.

 

 

Langeweile war gestern – heute ist A09!