Unsere erste Mannschaft (Landesliga)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Besten Dank für die Unterstützung: Motor Villlage Essen. Foto: Handball in Essen

Mit neuem Headcoach und
alten Leistungsträgern

Mit 16 Amtsjahren gilt Helmut Kohl als der »ewige Kanzler«. Insofern ist bei uns A09ern quasi Thomas Brilon (TB) der »ewige Trainer der Ersten«. Doch anders als beim Rekordregierungschef ist bei unserem Rekordtrainer der Übergang zur Nachfolge behutsamer: Nach dem sensationellen direkten Wiederaufstieg in die Landesliga übernimmt jetzt Dorian Schröter das Amt des Headcoaches, unterstützt von den »Meistermachern« Ansgar Ernst und TB, wobei letzterer nun als Athletik- und Torwarttrainer mehr in die zweite Reihe rückt. Eigentlich hatten Thomas und Ansgar vor der vergangenen Bezirksliga-Saison angekündigt, dass diese ihre letzte sein würde. Der famose Aufstieg lässt sie dankenswerterweise umdenken.

Zunächst als Spielertrainer stand Thomas Brilon seit dem Ausscheiden von Uwe Rase (2005) ununterbrochen in vorderster Front. Zuvor hatte er bereits den damaligen Coach Klaus Kukulies interimsmäßig unterstützt bzw. beerbt. Außerdem brachte sich TB als Handball-Obmann von 1985 – 91 sowie von 1994 – 96 ein, ehe er von 1997 bis 2000 als 2. Vorsitzender des Gesamtvereins wirkte. Ein echter A 09er, durch und durch. »Ohne Thomas’ Engagement wäre die heutige Handball-Abteilung so nicht denkbar«, dankt Obmann Jochen Tenbergen, der lange mit ihm in der Jugend- und in den anfänglichen Seniorenjahren in der Ersten agierte. »Ich werde natürlich der Mannschaft auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und hoffe, dass sie sich in der Landesliga hält«, drückt Thomas Brilon feste die Daumen.

Mit 20 Spielern im Trainingslager
In der Vorbereitung auf dieses hohe Ziel fuhr der Kader mit 20 Spielern zum Trainingslager in die DJK-Sportschule nach Münster. Neues Abwehrkonzept, Feinschliff und Teamspirit mit diesen Überschriften versah Dorian Schröter das Trainingslager. „Münster hat uns immer gut getan“, hofft der neue Headcoach auf nachhaltige Effekte. Das Aufstiegsteam bleibt zusammen, zu den nach Kreuzbandrissen genesenen Henning Röser und Lars Lippelt verstärken zwei Neuzugänge die Meistermannschaft: Recep Karaman (zuletzt Altendorf/Ruhr) und Fabio Wattenberg, der nach Abschluss des auswärtigen Studiums wieder zurück in Essen ist. Die Vorfreude auf den 8. September ist groß, wenn es um 17 Uhr endlich los geht: Und dann auch noch mit der Mutter aller Derbys: DJK Altendorf 09 gegen SG TuRa Altendorf in der Bockmühle.


Training:

Mittwochs, 20 bis 22 Uhr,
Sporthalle Bockmühle, Mercatorstraße, 45143 Essen

Unsere Bezirksliga-Spielberichte 2017/18
Unsere Termine
Die Bezirksliga-Tabelle
Aktueller Spieltag plus Vorschau

Langeweile war gestern – heute ist A09!