Berichte Bezirksliga-Saison 2017/18

6. Spieltag:

Erste geht mit glanzlosem Pflichtsieg in die zweiwöchige Bezirksliga-Pause

Vier Siege, eine Niederlage. Die Bilanz des großen A09-Heimspieltages kann sich sehen lassen. Wichtigster Erfolg war das 36:27 (20:12) unserer ersten Mannschaft gegen den Vorletzten GW Werden II, mit dem der Tabellenführer seine makellose Bezirksliga-Bilanz auf nunmehr 12:0 Punkte ausbaute.

Die Blauen von der Bockmühle – das stimmt jetzt auch wieder optisch. Nach der gelben Trikotphase der Abstiegssaison präsentierten unsere Nullneuner nun erstmals im Heimspiel ihren neuen dunkelblauen Dress und machten darin gleich deutlich, wer oben und wer unten im Bezirksliga-Ranking steht. Nach knapp einer Viertelstunde führte unsere Erste bereits mit acht Toren Unterschied (13:5), beschränkte sich in der Folgezeit allerdings nur auf das Nötigste. Vor allem die Abwehr ließ den punktlosen Werdenern zu viel durchgehen. Unterm Strich diesmal ein glanzloser Pflichtsieg nach dem grandiosen Auftritt der Vorwoche.

In der Bezirksliga-Meisterschaft geht es für das Team unserer Trainer Thomas Brilon/Ansgar Ernst erst am 9. Dezember mit dem kleinen Derby gegen die SG Tura Altendorf II weiter (19 Uhr).

A09: Timo Reick, Dennis Brinkmann – Simon Godde (6), Andreas Kämpchen (5), Patrick Peitzmeier (2), Kevin Hammer (4), Tobias Thiesmann, Tammo Mehrtens (3), Simon Wickhorst (3), Alexander Ressing (6), Marcel Koziel (1), Patrick Färber (4), Malte Fischenich, Alexander Vogt (2).
Unsere Termine
Die Bezirksliga-Tabelle
Aktueller Spieltag plus Vorschau

 5. Spieltag:

Der höchste Sieg
seit 1149 Tagen

 

Überraschend deutliches 31:12 bei ETB II

Es war nicht einfach nur der fünfte Sieg im fünften Spiel, nein für uns als Bezirksliga-Tabellenführer war das überraschend klare 31:12-(15:2) beim ETB II der höchste Sieg seit 1149 Tagen! Am Samstag beim großen Heimspieltag in der Bockmühle erwartet unsere Erste dann den Vorletzten DJK Grün-Weiß Werden II.

Knapp einen Monat hatten unsere Altendorfer in der Meisterschaft pausieren müssen. Entsprechend heiß liefen sie in der Halle Kupferdreh aus. Und von Beginn an machten unsere dem ETB Schwarz-Weiß II deutlich, wer an diesem Abend das Zepter fest in der Hand halten würde. Den Torreigen eröffnete in der zweiten Minute mit Simon Wickhorst gleichzeitig der Schützenkönig des Matches. Am Ende sollten es acht Treffer werden, die auf sein Konto gingen. Doch es war weniger die Angriffsleistung, die herausragte, es war unser Abwehrverbund mit dem starken Torwart Pierre Dorock, der erstmals drei Minuten vor der Pause einem Schützen der Gastgeber ein Erfolgserlebnis gestattete. Da stand es bereits 13:0 für die unsere A09er, die mit einer wesentlich schwierigeren Aufgabe gerechnet hatten. Schließlich war der Tabellenfünfte erst einmal als Verlierer vom Feld gegangen, hat sich zudem mit den Merzenich-Brüdern vom zurückgezogenen Kettwiger SV III verstärkt.

Beim 15:2 zur Halbzeit war die Partie bereits entschieden, und im zweiten Durchgang gönnte unser Trainerduo Thomas Brilon/Ansgar Ernst denen mehr Spielanteile, die sonst nicht so viele Einsatzminuten sammeln.

War nichts mit Schützenhilfe
Ob unser A09 weitere 1149 Tage warten muss, bis der nächste 19-Tore-Sieg gelandet wird? Seinerzeit hatten unsere Blau-Weißen den SC Phönix mit 36:17 deklassiert. Am kommenden Samstag duellieren sie sich im Rahmen des großen Heimspieltages um 18.30 Uhr mit Grün-Weiß Werden II, das bislang in fünf Spielen fünfmal verlor. Die Gäste gilt es dennoch ernst zu nehmen, um den härtesten Rivalen und Aufstiegsfavoriten HSG am Hallo (8:2 Punkte) weiter auf Abstand zu halten. Dessen Coach Oliver Wysk verließ die Halle Kupferdreh mit vier knappen Worten „War nichts mit Schützenhilfe“.

A09: Pierre Dorok, Timo Reick – Simon Godde (6), Andreas Kämpchen, Patrick Peitzmeier (5), Kevin Hammer (4), Tobias Thiesmann (1), Tammo Mehrtens (1), Simon Wickhorst (8), Dorian Schröter, Richard Röser (1), Alexander Vogt, Malte Fischenich (2), Patrick Färber (3).

Unsere Termine
Die Bezirksliga-Tabelle
Aktueller Spieltag plus Vorschau


4. Spieltag:

Kampfloser Sieg gegen
den TV Kupferdreh

3. Spieltag:

Das ist Spitze! 24:22-Sieg
über Titelfavorit HSG

Als einzige Mannschaft der Handball-Bezirksliga ist unsere DJK Altendorf 09 nach dem dritten Spieltag noch verlustpunktfrei. Dass unsere Erste von der Spitze grüßt, ist ein wenig überraschend, sie hat es sich aber ehrlich erarbeitet. Im harten, aber fairen Topduell gegen den großen Aufstiegsfavoriten HSG am Hallo gelang ein 24:22-(10:13)-Erfolg.

Zunächst sah es für unsere erste Mannschaft nach der erwarteten Niederlage in der Haedenkamp-Halle aus. Die körperlich deutlich robustere HSG-Auswahl – für das Ziel Titelgewinn enorm aufgerüstet – setzte ihr enorm zu. Nach ausgeglichenem Beginn (2:2) zog der Favorit auf 3:8 und 4:9 davon. Auf 9:10 kämpfte sich unser A09 wieder heran, um letztendlich doch mit einem Drei-Tore-Rückstand in die Pause zu gehen. Diese Differenz hatte Bestand bis zur 37. Minute (12:15).

Drei blitzsaubere Treffer von Tammo Mehrtens (Foto oben) und zwei Tore des ebenfalls stark auftrumpfenden Simon Wickhorst (Foto  unten) drehten den Rückstand in ein 17:15 und verunsicherten die HSG derart, dass deren Trainer Oliver Wysk mit einer Auszeit reagierte, um seine beeindruckten Mannen wieder auf Kurs zu bringen. Scheinbar hatten sie nicht gut zugehört, denn unsere Erste drehte weiter variabel auf und vergrößerten den Vorsprung sogar auf 20:15.

Noch 13 Minuten – und die HSG wehrte sich verzweifelt mit erfolgreichen Einzelaktionen im Angriff und einer Manndeckung für unseren Fädenzieher Simon Godde, doch spätestens mit Simon Wickhorsts viertem Tor (24:21) 53 Sekunden vor Schluss durften wir Nullneuner auf Feld und Tribüne erleichtert durchatmen.

„Ich hatte meiner Mannschaft zur Pause gesagt, dass, wenn wir einmal in Führung gehen, wir die Partie auch gewinnen werden“, fühlte sich unser Coach Klaus-Thomas Brilon (Foto) bestätigt. Eine Woche zuvor hatte TB die HSG beim 25:8-Kantersieg gegen die SG Tura II beobachtet und festgestellt: Das Team vom Hallo werde, wenn überhaupt, nur zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison zu schlagen sein. „Sie haben sich enorm verstärkt, müssen sich aber noch im Angriff einspielen.“ Noch wiesen unsere A09er das größere Repertoire an Spielzügen auf, mit denen sie immer wieder Lücken in der Deckung der Gäste fand.

Nun finden sich wir Blauen von der Bockmühle uns unverhofft auf Platz 1 der Tabelle. Eine Position, die unsere Erste am kommenden Sonntag beim TV Kupferdreh verteidigt (14.30 Uhr, Prinz-Friedrich-Straße 2)

A09: Timo Reick, Robin Vonnemann – Simon Godde (3), Andreas Kämpchen, Patrick Peitzmeier (2), Kevin Hammer (2), Christian Scholz, Tobias Thiesmann, Tammo Mehrtens (9), Malte Fischenich, Simon Wickhorst (4), Alexander Ressing (4), Alexander Vogt.

Unsere Termine
Die Bezirksliga-Tabelle
Aktueller Spieltag plus Vorschau

2. Spieltag:

Mit zwei Siegen ins Spitzenspiel
gegen Titelfavorit HSG am Hallo

Glatter 33:15-Erfolg bei TuSEM III bringt unsere Erste auf Platz 2 – Samstag Heimspieltag in der Haedenkamp-Halle

Zweites Spiel, zweiter Sieg, zweiter Platz in der Tabelle: Unsere Erste hatte in der Bezirksliga bei der Drittvertretung des TuSEM keinerlei Probleme, einen überdeutlichen 33:15-(15:8)-Sieg einzufahren. Am Samstag, 30.9., ist sie allerdings als krasser Außenseiter: Der hohe Aufstiegsfavorit und Tabellenführer HSG am Hallo gibt um 18.30 Uhr in der Haedenkamp-Halle seine Visitenkarte ab. Die Vorspiele bestreiten dort unsere B- (14) und A-Jugend (15.30 Uhr) sowie die zweite Mannschaft (17 Uhr). Um 20 Uhr ist dann die Dritte an der Reihe.Gegen TuSEM III starteten unsere Nullneuner mit einem 0:2-Rückstand. Spätestens nach dem 4:3 per Strafwurf durch Simon Godde (Bild) standen die Zeichen auf Sieg. Die Auszeit der Gastgeber nach 15 Minuten brachte nur kurzfristig kosmetische Besserung. Unser A09 zog variantenreich seine Aktionen auf. Fünf Minuten nach der Pause schraubte Linksaußen Kevin Hammer den Vorspung auf zehn Treffer (18:8). Zur spielerischen Überlegenheit zeigte sich nun auch überdeutlich die konditionelle: Während TuSEM III nur acht Aktive auf dem Berichtsbogen notiert hatte, waren es auf unserer Seite deren 13. Und die erhielten alle ausreichend Einsatzzeit, um sich durch die Bank mit guten Szenen zu empfehlen. Indiz für die Ausgeglichenheit an diesem Tag ist, dass bis auf unsere formstarken Torhüter Timo Reick und Robin Vonnemann alle A09er Treffer zum glatten Erfolg beisteuerten. Neben unserer Ersten sind lediglich zwei weitere Mannschaften in der Bezirksliga nach dem zweiten Spieltag noch verlustpunktfrei – gegen beide tritt unser Traditionsverein nun nacheinander an: Am Samstag, 18.30 Uhr, beim großen Heimspieltag in der Haedenkamp-Halle gegen Spitzenreiter HSG am Hallo, eine Woche später am 8.10. um 14.30 Uhr beim TV Kupferdreh.

A09: Timo Reick, Robin Vonnemann – Simon Godde (5), Andreas Kämpchen (3), Patrick Peitzmeier (3), Kevin Hammer (4), Tobias Thiesmann (1), Tammo Mehrtens (4), Malte Fischenich (3), Simon Wickhorst (3), Alexander Ressing (4), Alexander Vogt (2), Niklas Gatzke (1).

1. Spieltag: 26:25 gegen SG Überruhr II

Einen gelungenen Einstand in die Bezirksliga-Saison feierte unsere erste Mannschaft nach dem unglücklichen Abstieg aus der Landesliga: Die SG Überruhr II wurde in einer spannenden Endphase mit 26:25 (13:11) niedergerungen.

In der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen. Drei Minuten vor Schluss beim Stand von 24:25 nahmen unsere Trainer Thomas Brilon und Ansgar Ernst ein Timeout, um unsere Jungs für die entscheidende Phase einzustellen. Unsere Nullneuner hatten gut zugehört. Durch Patrick Färber, der mit vier Treffern ein gelungenes Comeback in der Ersten feierte, und durch einen nervenstark verwandelten Strafwurf von Simon Godde drehte unser A09 unter dem tosenden Jubel der Fans das Ergebnis um. Bestnoten verdiente sich in der Deckung wie im Angriff Alexander Ressing, der achtmal einnetzte.

Am kommenden Sonntag (24.9.) ist unsere Erste um 15.45 Uhr in der Halle Margarethenhöhe Gast von TuSEM III, das zum Auftakt 22:27 bei der SG Tura Altendorf II verlor.

A09: Timo Reick, Robin Vonnemann – Simon Godde (6), Andreas Kämpchen (1), Patrick Peitzmeier (2), Kevin Hammer, Richard Röser, Malte Fischenich, Simon Wickhorst (3), Alexander Ressing (8), Marcel Koziel (1), Patrick Färber (4).

Unsere Termine
Die Bezirksliga-Tabelle
Aktueller Spieltag plus Vorschau

Langeweile war gestern – heute ist A09!